Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung

Wie uns Trainigs- und Entwicklungsprogramme noch wettbewerbsfähiger machen

Für uns sind die Mitarbeiter das höchste Gut und die wertvollste Ressource. Mit ihrem großen Engagement und ihren vielfältigen Qualifikationen sichern sie tagtäglich den Unternehmenserfolg von KraussMaffei. Daher legen wir neben attraktiven Arbeitsbedingungen großen Wert auf die fachliche und persönliche Entwicklung eines jeden Einzelnen in der Belegschaft.

Feste Bestandteile unserer Personalentwicklung sind:

  • Mitarbeitergespräche, in denen Vorgesetzte mit der Mitarbeiterin oder dem Mitarbeiter persönliche Zielvereinbarungen treffen und Entwicklungsperspektiven erarbeiten.
  • Potenzialeinschätzungen und -analysen, in denen wir die Potenziale der Mitarbeiter in verschiedenen Organisationseinheiten unseres Unternehmens qualitativ und quantitativ ermitteln.
  • Interne Weiterbildungsangebote an der KraussMaffei Academy, um die fachliche und persönliche Entwicklung parallel zum Tagesgeschäft zu ermöglichen.

Auch unser Engagement für Nachwuchskräfte und künftige Mitarbeiter lohnt sich. Die Ausbildungsquote von KraussMaffei liegt seit vielen Jahren bei 8 bis 10 Prozent und damit über dem Branchendurchschnitt. Die KraussMaffei Technologies GmbH verpflichtet sich zudem im Rahmen ihres gültigen Tarifvertrags dazu, pro Jahr mindestens 35 Ausbildungsverträge anzubieten. Voraussetzung für eine Ausbildung bei KraussMaffei ist ein sehr guter qualifizierender Haupt- oder Realschulabschluss. Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit einer Weiterqualifizierung zum Meister oder Techniker. Als Traditionsunternehmen sind wir uns unserer Verantwortung als Arbeitgeber bewusst und bemühen uns um Beschäftigungssicherung an unseren Standorten. Deshalb besetzen wir viele Stellen mit Nachwuchs aus den eigenen Reihen, zum Beispiel in den Bereichen maschinelle Fertigung, Maschinenmontage, Inbetriebnahme, Service, Kantine oder Instandhaltung.

Im Rahmen der Lehrabschlussprüfungen in den technischen Berufen werden am Ende der Ausbildung die Fachkenntnisse neben der Schulprüfung auch vor Ort im Betrieb mit einem betrieblichen Auftrag absolviert. Dabei können die Lehrlinge ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Der betriebliche Auftrag entspricht einem Zeitrahmen von 16 bis 70 Stunden und wird mit einem anschließenden Fachgespräch abgeschlossen.

Speziell für geflüchtete Menschen bietet die KraussMaffei Technologies GmbH eine Einstiegsqualifikation für den Beruf Fahrzeuglackierer an, die bis zu zwölf Monate dauern kann und als Vorbereitung für eine zukünftige Ausbildung dienen soll.

KraussMaffei bietet frisch Ausgebildeten sowie allen Mitarbeitern innerhalb des Unternehmens zahlreiche Möglichkeiten, sich persönlich und beruflich weiterzubilden. Unser umfangreiches Bildungsprogramm beinhaltet Workshops für IT-Software, Seminare für Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitstechniken, Projektmanagement, Interkulturelle und interne Trainings, Schulungen zum Thema Arbeitssicherheit und Sprachkurse. 2016 haben wir an unserem Standort in München 143 Mitarbeitern rund 8.000 Stunden Sprachtraining ermöglicht. Zusätzlich wurden 36 Seminare (124.416 Stunden) in diversen anderen Bildungsprogrammen angeboten, an denen 432 Mitarbeiter teilgenommen haben.

2016 haben wir beispielsweise in China, den USA und Deutschland Schulungen zum Thema „Professional Sales" angeboten. In einem vierstufigen Training wurden die Mitarbeiter in Gebieten wie Verhandlungsführung, Präsentation im Kundengespräch und Erkennen von Verkaufspotenzialen geschult. Auch für die Managementebene des Einkaufs wurden Weiterbildungen zu Gesprächsführung sowie Mitarbeiterführung und -steuerung durchgeführt.

Ingenieure können das mehrmonatige Weiterbildungsprogramm „Diplomado" an unserem Standort in Mexiko absolvieren, um ihre Fähigkeiten zu verbessern, Neues zu lernen und ihre Kompetenzen zu stärken. Für unsere Manager haben wir außerdem das „Global Management Development Program" ins Leben gerufen, sozusagen ein Fitnesstraining für die anspruchsvolle Aufgabe als Führungskraft. Die Teilnehmer des Programms lernen im Rahmen von mehreren praxisorientierten Modulen verschiedene Rollenanforderungen an Führungskräfte kennen. Neben der persönlichen Weiterentwicklung als Führungskraft steht auch die Vernetzung innerhalb des Unternehmens im Vordergrund. Die Teilnehmer sind an neun Standorten in sechs Ländern tätig und verteilen sich über alle Segmente und Funktionen von KraussMaffei. Damit später die Lehrinhalte auch erfolgreich in die betriebliche Praxis umgesetzt werden können, sind die Vorgesetzten der Teilnehmer ebenfalls in das Programm eingebunden. 2016 nahmen weltweit 45 Teilnehmer an dem „Global Management Development Program" teil.

Da wir stets daran arbeiten unsere Angebote zu verbessern und ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben, erarbeiten wir aktuell mit Hilfe der Ergebnisse einer 2015/16 global durchgeführten Mitarbeiterbefragung ein neues Trainings- und Entwicklungsprogramm.

> zurück